6 Kategorien, 6 Mal 3 Top-Titel und 6 Lieblingsbücher in Folge 6

Zum Download und Streaming

Streaming

Download

Download

Abonnieren über iTunes
Abonnieren über Podcast.de
Abonnieren über RSS

 

Shownotes

In Folge 6 des Hörspiels der besten Finanzbücher bekommst Du einen Überblick über alle sechs Kategorien der besten Finanzbücher.

Mit von der Partie ist die jeweilige Top 3 sowie eine Kurzvorstellung unseres persönlichen Lieblingsbuches aus jeder der sechs Kategorien. Eine davon wird zukünftig jede Woche aktualisiert – mit der Folge 6 ist der Stand Ende März 2018 für Dich dokumentiert!

In welcher Kategorie befindet sich Dein Lieblings-Finanzbuch?

 

Die Kategorien:

Finanzielle Freiheit

Börse

Sparen & Vermögensaufbau

Immobilien

Biografien

Unternehmertum

 

Weiterführende Links aus der Podcast-Folge:

Der Artikel zum Buch „Cool bleiben und Dividenden kassieren“: Dividendenstrategie 2018

Der Artikel zum Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“: Levermann-Strategie – die 4 Schritte der Beziehungs-Investoren

Watchado zum Buch „Und was machst Du so?“ auf Youtube und mit der eigenen Website

 

Einleitung

Mike: Herzlich Willkommen beim Hörspiel der besten Finanzbücher. Wir sind…

Marielle: …Marielle…

Mike: …und Mike. Und heute haben wir eine ganz besondere Folge für Dich. Und zwar werden wir einmal alle Kategorien vorstellen und da auch etwas tiefer ins Metier einsteigen.

Marielle: Die Seite „Die besten Finanzbücher“ besteht ja aus sechs verschiedenen Kategorien. Diese wollen wir heute einfach einmal detaillierter vorstellen, weil wir sie nämlich in den letzten Wochen alle aktualisiert haben. Das heißt die Rankings sind aktualisiert worden, es wurden teilweise neue Bücher ergänzt und es macht jetzt einfach total Sinn, dass Du Dir die aktuell besten Finanzbücher noch einmal anguckst. Und bevor Du das machst, dachten wir, wir schauen uns einmal an: Welche Kategorien gibt es aktuell? Was sind die Top 3 der jeweiligen Kategorie? Und welche Bücher können wir ganz persönlich weiterempfehlen. Alle Kategorien sind gerade aktualisiert worden, das heißt überall sind die aktuell besten Finanzbücher zu finden. In Zukunft wirst Du jede Woche eine der Kategorien von uns aktualisiert bekommen. Das heißt am besten sonntags mal vorbeischauen – direkt auf der Seite oder auf Facebook, denn dort werden wir auch die jeweiligen Veränderungen publizieren. So kannst Du immer sehen, welches Buch ist aufgestiegen, abgestiegen oder vielleicht ganz neu in der Top 10 der besten Finanzbücher.

Mike: Wie gesagt haben wir 6 Kategorien. Wir werden sie gleich alle durchgehen. Das heißt nach 6 Wochen sind die besten Finanzbücher vollständig aktualisiert, das heißt, wenn Du eine Lieblingskategorie hast, für die Du Dich interessierst, wirst Du alle 6 Wochen die neueste Top 10 erfahren. Bedeutet für Dich: Du hast immer 5 Wochen Zeit, uns Deine Lieblingsbücher zu senden, die wir bei der nächsten Aktualisierung unbedingt berücksichtigen sollten.

Marielle: Das heißt nicht, dass sie automatisch in die Top 10 reinkommen, weil es natürlich ein kompliziertes Bewertungssystem dahinter liegt. Aber vielleicht ist Dein Lieblingsbuch noch gar nicht auf unserem Radar und wir bewerten es noch gar nicht. Also vielleicht lohnt es sich uns Bescheid zu geben, wenn Dein Lieblingsbuch noch fehlt!

Mike: Zur Erklärung: Im Hintergrund laufen pro Kategorie etwa 20-30 Bücher, die wir alle 6 Wochen neu bewerten. Je nachdem welche Änderungen hier in den Parametern vorliegen, steigen die Bücher auf oder ab. Wir wollen dann mal beginnen mit unseren Kategorien. Das sind finanzielle Freiheit…

Marielle: …Börse…

Mike: ..Sparen und Vermögensaufbau…

Marielle: …Immobilien…

Mike: …Biografien…

Marielle: …und Unternehmertum.

 

Kategorie 1: Finanzielle Freiheit

Mike: Heute haben wir die Kategorie Finanzielle Freiheit aktualisiert, deswegen werden wir damit beginnen. In dieser Kategorie fassen wir alle Bücher zusammen, die sich damit beschäftigen, wie Du die finanzielle Freiheit erreichen kannst. Ob das nun Mindset-Sachen oder ganz konkrete Handlungsanweisungen sind oder ob es auch damit zusammenhängen kann, wie Du mehr Zeit in Deinem Leben schaffst, wie Du zum Beispiel mehr Sache outsourcen kannst und durch eine andere Priorisierung Deiner Tätigkeit eben hinbekommst, mehr Zeit für die Dinge zu haben, die Dir wichtiger sind.

Marielle: In dieser Kategorie haben wir drei absolute Bestseller in der Top 3, die wahrscheinlich jeder, der sich schon einmal mit Finanzbüchern beschäftigt hat, gehört hat. Die Nr. 1 ist Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki. Das ist ja so ein typisches Einsteigerbuch. Die Nr. 2 ist der reichste Mann von Babylon von George Samuel Clason und der dritte Platz ist die 4-Stunden Woche von Timothy Ferriss. Mike, vielleicht willst Du uns Dein Lieblingsbuch aus der Kategorie Finanzielle Freiheit vorstellen, damit wir auch verstehen, was hinter den Büchern tatsächlich steht und was man mitnehmen kann.

Mike: Das war ganz klar für uns beide, dass es in der Kategorie Finanzielle Freiheit, die Nr. 1 ist. Dieses Buch legt den Grundgedanken von Finanzieller Freiheit schon sehr dar, da es die ganz wichtigen Basisbegriffe enthält. Das ist von Robert T. Kiyosaki Rich Dad, Poor Dad. Er erzählt in einem Romanstil aus seiner Jugend mit seinem besten Freund Michael, wie er einen reichen und einen armen Vater hatte. Er erklärt stets, was diese für Verhaltensweisen hatten. Also was hat den armen Vater arm und den reichen Vater reich gemacht? Und vor allem zeigt er auch, dass zu Beginn der Karriere der beiden Männer, der arme Vater eher reich ausgesehen hat und der reiche Vater eher arm ausgesehen hat. Doch mit der Zeit ändert sich das Bild und der arme Vater lebte eben von Paycheck zu Paycheck, während der reiche Vater ein Unternehmen aufbaute aus dem er sich immer mehr zurückziehen und mehr und mehr Geld akquirieren konnte. Das ganze Buch ist im Romanstil geschrieben, deswegen ist es auch bei Einsteigern so unfassbar beliebt und es war auch unser erstes Finanzbuch, das wir gelesen haben. Ich hatte damit angefangen, da ich es empfohlen bekommen hatte und musste es danach direkt an Marielle weitergeben, weil es wirklich die Grundzüge sehr klar und deutlich vermittelt.

 

Kategorie 2: Börse

Marielle: Ja das kann ich nur bestätigen. Das Buch hat uns beiden echt super gefallen und es ist damit zu Recht auf dem ersten Platz der Kategorie Finanzielle Freiheit.

In der zweiten Kategorie der besten Finanzbücher, die Kategorie Börse, haben wir all diejenigen zusammengefasst, die sich mit ebendieser beschäftigen. Also mit den verschiedenen Produkten, die an der Börse gehandelt werden und wie Du eben auch selbst an der Börse aktiv werden kannst. Da sind Bücher drin, die Dir zum Beispiel verschiedene Strategien erklären oder auch wirklich konkret die Börse. Also wie funktioniert das überhaupt mit Angebot und Nachfrage und wie kommen die Preise an der Börse zustande. Aber es sind natürlich auch wirkliche Klassiker dabei, die einzelne Produkte erklären, damit Du verstehst, was ist z.B. ein ETF und wie funktioniert eine Aktie, wie entwickelt sich vor allem auch ein Aktienkurs. Warum ist der Kurs mal höher mal, weniger hoch. Solche Themen, werden in den Büchern der Kategorie Börse aufgegriffen.

Die Top 3 in der Kategorie besteht aus Die Kunst über Geld nachzudenken von André Kostolany. Er ist ja auch ein totaler Börsenguru. Wenn Du ihn googelst wirst Du wahnsinnig viele Bücher von ihm finden und dieses Buch ist eben der Platz 1 und erklärt Dir, wie Du an der Börse selbst aktiv werden kannst. Der zweite Platz ist Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs von Gerd Kommer. Das ist auch ein absoluter Klassiker, da ETFs in absolut aller Munde sind und Du einfach verstehen musst, worum es hier geht.

Mike: Es ist nicht nur ein absoluter Klassiker, sondern auch der Bestseller auf den besten Finanzbüchern!

Marielle: Stimmt! Da solltest Du definitiv einmal reinschauen. Der dritte Platz ist Der entspannte Weg zum Reichtum von Susann Levermann, was wiederum die Basis unserer eigenen Aktienstrategie ist und somit aus unserer Sicht natürlich auch eine völlig verdiente dritte Platzierung.

Das Lieblingsbuch aus der Kategorie Börse ist allerdings ein ganz anderes und zwar: Cool bleiben und Dividenden kassieren von Werner H. Heussinger und Christian W. Röhl. Das Buch ist derzeit auf Platz 9 und gerade erst mit der letzten Aktualisierung wieder in die Top 10 gerutscht. Es ist aus meiner Sicht ein total cooles Buch, um einfach mal eine Ideen zu bekommen, was Dividendenaktien sind und was vor allem die Qualität von Dividendenaktien ausmacht, warum sie vielleicht besser sind als andere Aktien und warum es Sinn machen kann, seine Strategie auf Dividendenaktien aufzubauen. Warum man eben in Dividendenaktien investieren sollte anstelle von Aktien, die keine Dividenden zahlen oder nur eine sehr geringe oder eine, die nicht sehr kontinuierlich kommt.

In dem Buch stellen die beiden Autoren erst einmal vor, was gute Qualität von Dividendenaktien ausmacht. Sie gehen anhand verschiedener Kriterien durch, zum Beispiel das Dividendenwachstum oder auch die Kontinuität. Also wenn ein Unternehmen über einen langen Zeitraum immer wieder die Dividende zahlt, ist auch davon auszugehen, dass es das auch in Zukunft machen wird und bietet Dir damit mehr Sicherheit, da davon auszugehen ist, dass es das auch in Zukunft macht. Sie kommt damit vielleicht noch ein bisschen näher dran an ein Tagesgeldkonto, wo Du ja auch einen sicheren Zinssatz bekommst, der aber derzeit sehr niedrig ist. Wenn da der Dividendenzinssatz höher liegt, ist eben die Frage, ob es nicht mehr Sinn macht in einen Dividendentitel zu investieren und davon auszugehen, dass das Unternehmen auch die nächsten 10 Jahre diese oder eine höhere Dividende zahlen wird.

Mike: Ich verstehe natürlich sofort, warum das Dein Lieblingsbuch in dieser Kategorie ist. Ich kenne Dich ja schon eine Weile und Du bist der absolute Dividendenfan und magst es, die Rendite aus dem Unternehmen herauszubekommen. Du hast diese Strategie auch schon direkt umgesetzt und wir werden in einem Jahr dann erfahren, wie erfolgreich Du mit der Strategie gefahren bist.

Marielle: Korrekt, ich habe Anfang 2018 anhand der Kriterien aus dem Buch mein eigenes Portfolio zusammengestellt und berichte da auch auf unserem Blog. Ende des Jahres werde ich da auch ein Resümee ziehen, wie es denn gelaufen ist. Derweil würde ich sagen, dass ich das Buch für diejenigen weiterempfehlen würde, die ihre eigene Strategie noch suchen, noch nicht genau wissen, nach welchen Kriterien sie Aktien auswählen sollen. Da ist es einfach ein super unterhaltsam geschriebenes Buch, das Ideen liefert und dabei Hilft den eigenen Weg zu finden.

Mike: Jetzt hast Du ja schon verraten, dass wir unsere eigene Strategie nach der Levermann-Strategie aufgebaut und Du hast dieses Jahr noch die zweite Strategie nach dem Dividendenadel durchgeführt. Dazu gibt es zwei Beiträge bei uns auf dem Blog, die wir in die Shownotes packen werden. Wenn Du Dich etwas mehr für die Materie interessierst, kannst Du hier mal reinschauen.

 

Kategorie 3: Sparen und Vermögensaufbau

Marielle: Damit kommen wir auch schon zur nächsten Kategorie. Denn, um überhaupt Geld an der Börse investieren zu können braucht man ja erst einmal etwas Cash und das muss man sich zusammensparen. Damit kann man dann ein Vermögen aufbauen.

Mike: Die dritte Kategorie ist Sparen und Vermögensaufbau, denn was bringt es Dir 1000 Euro an der Börse zu investieren, bei 4% Zinsen bleibt da nicht wirklich etwas hängen. Das heißt Du musst vorher erst einmal ein bisschen Geld zur Seite legen, den Motor anwerfen und dann kann es losgehen, um aus der Börse regelmäßig Geld herauszubekommen. Das heißt nicht, dass Du so lange warten musst, um bei der Börse einzusteigen. Nimm kleine Beträge, mach die Erfahrung und lerne wie das Ganze funktioniert. Wenn Du höhere Beträge hast, kannst Du dann wirklich ans Investieren denken.

Die Kategorie Sparen und Vermögensaufbau – auch hier ist der Name Programm. Es geht um Bücher, die bestimmte Tipps und Tricks haben, wie Du Geld zur Seite schaffen kannst. Ein ganz konkreter Tipp ist beispielsweise wie Du ein Haushaltsbuch führst, wie Du das Ganze anlegst und wie Du es damit schaffst, Deine Einnahmen und Ausgaben zu kontrollieren um die eine Seite zu erhöhen und die andere zu senken. Oder es gibt ein Buch, das Dir bei der Altersvorsorge hilft. Es zeigt Dir ganz konkret und einfach, wie Du vorgehst, um eine private Altersvorsorge auf die Beine zu stellen, damit Du nicht nur von den staatlichen Zuwendungen abhängig bist. Oder es geht auch hier um ein Mindset-Buch, was musst Du alles für Werkzeuge Dir aneignen, um ein Vermögen aufzubauen.

In dieser Kategorie ist auf Platz 1 derzeit der Cashkurs von Dirk Müller, auf Platz 2 Liebes Geld von Michael Mary und auf Platz 3 Von der Wildsau zum Sparschwein von Michael Serve.

Marielle: In dieser Kategorie möchte ich gerne das Buch Liebes Geld von Michael Mary genauer vorstellen. Das Buch beschäftigt sich mit der Liebe. Es geht um das letzte Tabu in Beziehungen – das Thema Geld. Das kennen ja wahrscheinlich viele, dass man über Geld in Beziehungen nicht spricht und es dann auch schwierig ist, wie man in einer Beziehung gemeinsam Geld sparen und Vermögen aufbauen kann ohne sich zu streiten, sondern wirklich an einem Strang zu ziehen und gemeinsam reich zu werden. Man muss sagen, das Buch ist zu Beginn sehr theoretisch, es ist sehr wissenschaftlich geschrieben. Es wird erst einmal definiert, was ist überhaupt Geld, was gibt es für Symboliken von Geld und was bedeutet auch die Liebe. Was gibt es auch für verschiedene Typen von Liebe.

Wenn Du das alles verstanden hast, wird alles zusammengeführt. Dann erklärt er, wie diese verschiedenen Beziehungstypen und Geldtypen miteinander funktionieren oder auch nicht. Und Du bekommst ganz konkrete Tipps, wie Du damit umgehen kannst, wenn Dein Partner eben ein anderer Geldtyp ist. Wenn Dein Partner zum Beispiel ein anderer Geldtyp ist – ein totaler Verschwendungsmensch und Du aber ein totales Sparbrötchen bist. Wie kann man diese beiden unterschiedlichen Ansätze zuerst einmal verstehen und dann auch miteinander vereinen? Und was lässt sich vielleicht auch gar nicht miteinander vereinbaren? Das ist worum es in diesem Buch geht – es ist einfach mal etwas ganz anderes und bietet einen tollen Ausgangspunkt gerade als Paar, wenn man gemeinsam ein Vermögen aufbauen will. Ich würde empfehlen, beide sollten das Buch mal lesen und sich Gedanken darüber machen, welcher Typ man selbst ist. Dann darüber austauschen, was die Unterschiede sind und wie man damit in Zukunft umgehen möchte.

Mike: Wer das Ganze nicht so streng sehen möchte und sich nur einem Typen zuordnen möchte, kann auch hergehen und sagen: Naja, wie viele Anteile eines bestimmten Typen stecken denn in mir und wie viele in der jeweiligen Partnerschaft. Und dann heißt es – was wir auch immer bei den Beziehungs-Investoren sagen – reden, reden, reden, um sich abzustimmen, Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und auch beim Sparen und Vermögensaufbau auf einen Nenner zu kommen.

 

Kategorie 4: Immobilien

Marielle: Wenn man dann gemeinsam gespart und ein Vermögen erreicht hat, was steht dann bei vielen Paaren an? Die gemeinsame Immobilie!

Mike: Bei manchen steht es auch an, bevor sie gespart haben.

Marielle: Natürlich, aber das möchten wir natürlich nicht propagieren und deshalb empfehlen wir Dir an dieser Stelle die Bücher aus der nächsten Kategorie: Immobilien. Hier werden all die Bücher zusammengefasst, die sich mit Investitionen in Immobilien beschäftigen. Aber auch wie Du mit einer Immobilien, die Du gekauft hast, umgehen solltest: Was muss man bei der Vermietung beachten? Was beim Wiederverkauf? Und wie kannst Du dafür sorgen, dass der Wert Deiner Immobilie steigt und Du Dich nicht nur auf die Marktentwicklung verlassen musst, sondern das Ganze auch etwas selbst beeinflussen kannst.

Mike: In der Top 3 auf Platz 1 und Platz 2 ist Alexander Goldwein vertreten. Auf dem ersten Platz mit Geld verdienen mit Wohnimmobilien und auf dem zweiten Platz mit Vermietung und Mieterhöhung. Wie du schon siehst, der zweite Platz geht eher darum, wenn Du die Wohnung schon besitzt und gekauft hast; der erste Platz setzt davor ein. Auf dem dritten Platz befindet sich das Buch Erfolg mit Wohnimmobilien von Thomas Knedel.

In der Kategorie geht alles so um dieselben Thematik und deshalb habe ich auch eines meiner Lieblingsbücher aus dieser Kategorie herausgeholt, nämlich das 1×1 des Immobilien-Millionärs von Dr. Florian Roski. Dieses befindet sich momentan auf Platz 4 und ist bei der letzten Aktualisierung einen Platz nach oben geklettert. Wir sind schon gespannt, was beim nächsten Mal passiert. Das Buch gefällt mir deshalb so gut, weil es sehr praxisnah ist. Das Buch braucht keinen großen Schnick Schnack, es wird nicht lange um den heißen Brei herum geredet und Du bekommst ganz klare Rechnungen und Kalkulationen vorgestellt. Dr. Florian Roski geht anhand von Beispielen das gesamte Buch durch und Du kannst Dir daraus Deine eigenen Excel-Tabellen bauen oder auf seine Seite gehen und seine Tabellen runterladen. Wir haben es inzwischen so gemacht, da wir ja auch auf Immobilien-Suche sind, dass wir bei gängigen Immobilienportalen die Wohnungen anschauen, dann geben wir die Parameter in die Excel-Tabelle ein, dann schauen wir, ob es überhaupt Sinn macht von der Rendite her, die wir erwarten können oder sind wir hier schon viel zu weit weg. Also müssten wir bspw. den Kaufpreis bereits um 30 % reduzieren oder sind wir in einer Range drin, die verhandelbar ist, sodass sich das Investment lohnt. Damit entscheiden wir schon vorab, ob wir überhaupt den Kontakt aufnehmen oder nicht. Das ist eine riesen Zeitersparnis und macht auch den Immobilienkauf etwas neutraler. Man hat ganz klare Parameter, danach wird abgehandelt und danach ist das Investment sinnvoll oder eben auch nicht. Also sehr zu empfehlen, das 1×1 des Immobilienmillionärs, sehr praktisch, sehr realitätsnah.

Kategorie 5: Biografien

Mike: So was ist denn unsere nächste Kategorie: Ahh Biografien! Diese sind erst in 2018 mit auf die besten Finanzbücher gekommen. Der Grund war, dass wir in unseren Flitterwochen, zwei Biografien gelesen und ich hatte zwei Jahre zuvor schon eine weitere gelesen, die jetzt den ersten Platz einnimmt. Wir haben beide gesagt, dass wir aus den Biografien so viel lernen und so viel Motivation mitnehmen und auch so viel Inspiration von den Persönlichkeiten, die beschrieben werden, bekommen. Das gehört auf jeden Fall auf die besten Finanzbücher.

In den Top 3 auf Platz 1 ist mein absolutes Lieblingsbuch: Steve Jobs von Walter Isaacson. Wirklich grandios! Wer Apple faszinierend findet, wer Steve Jobs faszinierend findet, ein absolutes Must Read!

Marielle: Vielleicht auch diejenigen, die Apple nicht faszinierend finden, denn wir müssen ja mal ganz ehrlich sein: Du bist eigentlich überhaupt gar kein Apple Fan, bist aber ein totaler Fan der Biografie!

Mike: Ja das stimmt! Also ich bin wirklich Anti-Apple und mag es überhaupt nicht. Nachdem ich die Biografie gelesen hatte, habe ich kurz überlegt, ob ich mir nicht doch ein Apple-Produkt kaufen sollte. Habe dann aber doch meinen Verstand wieder eingesetzt. Die Biografie ist dennoch absolut faszinierend und Steve Jobs eine wirklich schillernde Persönlichkeit. Platz 2 hat Marielle total in den Bann gezogen, nämlich Elon Musk von Ashlee Vance. Platz 3 ist etwas außergewöhnlich, es ist nämlich ein Comic von Don Rosa. Er hat die Biografie von Onkel Dagobert zusammengeschrieben über sein Leben und seine Milliarden – Wie aus der armen Ente die reichste Ente der Welt wurde.

Marielle: Und da das mal etwas ganz anderes ist, müssen wir das auf jeden Fall genauer vorstellen. Denn wen kennt Ihr schon seit der Kindheit, der absolut reich ist? Natürlich! Onkel Dagobert. Und dementsprechend hat er von Dir auch das Bild eines reichen Menschen mitgeprägt. Die Biografie von Onkel Dagobert beginnt in Schottland, wo Dagobert von seinem Vater das verlorene Familienschloss gezeigt bekommt. Er beschließt dann, er möchte das zurückhaben und in den Familienbesitz zurückbringen. Dafür möchte er nach Amerika gehen, um dort reich zu werden. Die Biografie beschäftigt sich dann mit seinem Weg durch Amerika und beschreibt, was er dort für Abendteuer erlebt, die natürlich nicht alle etwas mit Geld zu tun haben, aber eben seine Persönlichkeit prägen. Über den Besitz einer Kupfermiene kommt er dann zu dem Reichtum von 10.000 Dollar, was zu dem Zeitpunkt sehr viel Geld war, und damit möchte er dann die Dunkenburg zurückerwerben. Er reist dann noch in andere Erdteile, zum Beispiel nach Afrika, um dort als Goldgräber erfolgreich zu sein.

Schlussendlich reist er auch nach Entenhausen um dort die Villa Duck zu bauen. Die kennt ja wahrscheinlich jeder mit dem berühmten Gold- bzw. Geldspeicher. Auch dazu gibt es in der Biografie so ein paar Geschichten, natürlich auch mit anderen beliebten Figuren aus der Comicreihe – Donald Duck und auch die Panzerknacker sind mit dabei. Wenn es um Geld geht, ist natürlich klar, dass auch die Ganoven mit von der Partie sind. Du merkst schon, das Buch ist mal was anderes und natürlich keine Biografie im klassischen Sinne. Man kann dennoch viel davon lernen, weil es einfach eine wunderbare Persönlichkeitsbeschreibung ist und viele Klischees behandelt, die es so zu reichen Menschen gibt und die eben behandelt und auch ein bisschen auf eine unterhaltsame Art und Weise beleuchtet. Grade wenn Du sagst, Du bist nicht so der theoretische Leser oder möchtest keine 2000 Seiten-Biografie von jemandem lesen, dann würde ich sagen, wäre das doch mal etwas ganz anderes: Die Biografie von Onkel Dagobert.

 

Kategorie 6: Unternehmertum

Mike: Jetzt haben wir es ja grade schon von Goldgräbern, Kupfermienen und im weitesten Sinne Unternehmern gehabt, das bringt uns auch in unsere sechste und damit letzte Kategorie: Das Unternehmertum.

Marielle: Unternehmertum ist natürlich auch unerlässlich, wenn es um das Thema Finanzen geht, weil Unternehmer Menschen, die viel mit Geld zu tun haben sind. Sie verdienen hoffentlich Geld…

Mike: …vor allem ist Unternehmertum unerlässlich, wenn es um Reichtum geht.

Marielle: Damit beschäftigen sich letztendlich auch die Bücher in der Kategorie Unternehmertum. Es sind ganz viele Bücher dabei, die Dir einen Einblick geben, wie andere Menschen ihr Geschäftskonzept aufgebaut haben und was Du davon für Dich mitnehmen könntest. Es gibt aber auch so ganz konkrete Anweisungsbücher wie zum Beispiel das Business Model Generation Buch, das Du mehr so als Arbeitsbuch nutzen kannst, wenn Du Dein eigenes Unternehmen gründen willst. Aber eben auch einige Bücher, die sich mehr mit dem Mindset als Unternehmer beschäftigen und damit mit der Frage, wie Du als Unternehmer vielleicht anders denken musst, als Angestellter. Und die Top 3 in dieser Kategorie sieht wie folgt aus: Auf dem ersten Platz liegt Kopf schlägt Kapital von Günter Faltin, was ja auch eines der ersten Bücher war, die Du gelesen hast und weswegen Du total Lust bekommen hast, Dein eigenes Unternehmen zu gründen.

Mike: Günter Faltin schafft es nämlich die Angst vorm Gründen zu nehmen. Er sagt, man kann heutzutage alles outsourcen, man muss nicht alles alleine aufbauen, man kriegt das hin und jeder kann gründen. Und er hat es vorgemacht mit seiner Teekampagne. Einfach mal googeln, wirklich ein cooles Konzept! So weiter geht’s…

Marielle: Weiter geht’s mit dem zweiten Platz der Kategorie Unternehmertum. Das ist Die Kunst des Feuermachens von Lutz Langhoff. Das ist mehr ein Buch, wo es um Mindset geht. Also darum wie kannst Du unternehmerisch denken und tatkräftig handeln, um Dein Unternehmen zum Erfolg zu bringen. Der Platz 3 der Kategorie ist Und was machst Du so von Ali Mahlodji. Das ist ein ganz neues Buch in der Kategorie, ganz neu reingerutscht mit dem letzten Update und dann direkt auf den dritten Platz. Da geht es um einen Menschen, der selbst schon über 80 Jobs ausprobiert hat in Form von Praktika, Schnuppertagen oder als eigenen Job. Und darüber berichtet. Inzwischen hat er dazu auch einen YouTube-Kanal und eine Website, wo die Berufe vorgestellt werden, damit ein Einblick in die Berufe gegeben wird, damit man Einblicke in die Jobs bekommt und sich besser entscheiden kann.

Mike: Es ist auch mal wieder ein Buch, das keine Ausreden zulässt. Er ist als Flüchtling in einer Flüchtlingsunterkunft in Österreich oder Schweiz untergebracht worden. Er hat dann die Schule abgebrochen und zahlreiche Jobs ausprobiert und heute steht er da als erfolgreicher Unternehmer. Und die Website ist richtig cool, die er aufgebaut hat.

Marielle: Jetzt ist es aber so, dass nicht ein Buch aus der Top 3 sondern der 10. Platz Dein Lieblingsbuch aus der Kategorie Unternehmertum ist.

Mike: Und zwar das 4-Stunden Start-Up von Felix Plötz. Mittlerweile habe ich es 3 oder 4 Mal als Hörbuch durchgearbeitet. Was mit hier gefällt, Felix Plötz arbeitet sehr praktisch und realitätsnah. Das sind wirklich die besten Bücher. Zum Beispiel wie die Fernbusse nach Deutschland kommen, welche drei Studenten dafür gesorgt haben, dass das Personenbeförderungsgesetz außer Kraft gesetzt wurde und was danach passiert ist. Wie ganz normale Menschen, die einem 40 Stunden Job nachgehen, nebenher anfangen zu gründen mit ihrem 4-Stunden Start-Up und das dann nach ihren Bedürfnissen ausbauen. 4 Stunden hört sich jetzt wenig an. Er begrenzt das aber nicht auf ein „Pro“. Er sagt nicht 4 Stunden pro Tag, pro Woche, pro Monat. Er sagt ganz klar, dass das jeder für sich entscheiden muss, wie viel Zeit er da rein investieren möchte.

Nach den Beispielen geht er in die Umsetzung, in die Praxis. Er gibt ganz klare Tipps, Tools und Tricks, wie Du bestimmte Hürden beim Gründen überwinden kannst und wie Du erste Erfolge erzielst, was dafür nötig ist. Deshalb gefällt mir das Buch so gut, weil ich daraus einige Tools für uns selbst herausgezogen habe, die jetzt bei uns in der Anwendung sind und man damit wirklich schön arbeiten kann. Es hat grade durch die kleinen Geschichten am Anfang auch noch so einen Motivationscharakter. Daher auf jeden Fall ein erwähnenswertes Buch aus der Kategorie Unternehmertum.

 

Verabschiedung

Marielle: Und damit sind wir auch durch, durch unsere Kategorien. Wir haben Dir jetzt aus jeder der 6 Kategorien, die Top 3 genannt und eines genauer vorgestellt. Denn es ist natürlich ganz wichtig zu wissen, dass jede Kategorie aus den 10 besten Finanzbüchern in diesem Bereich besteht, also schau da auf jeden Fall mal rein, denn auch unter den jeweils anderen sieben Büchern sind superspannende dabei. Es war für uns total schwer uns zu entscheiden und wir sind schon total gespannt, wie sich die Kategorien in den nächsten Wochen mit den wöchentlichen Updates verändern werden.

Mike: Und welche Vorschläge von Dir kommen und welche Neueinsteiger wir in den Kategorien begrüßen dürfen.

Marielle: Da finden wir nämlich auch immer spannende Bücher, die wir noch gar nicht kannten und die dann auf unsere Leseliste wandern.

Mike: Damit sind wir am Ende der heutigen Folge angekommen und hoffen, dass sie Dir gefallen hat. Anregungen, Feedback und Büchervorschläge nehmen wir gerne auf und freuen uns von Dir zu hören. Bis zum nächsten Mal beim Hörspiel der besten Finanzbücher!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*